Von der Alp Sellamatt nach Brisizimmer

 

Zu dieser Jahreszeit zieht es mich bereits wieder in die Berge. Doch der noch tief liegende Schnee lässt es noch nicht zu, allzu hoch hinauf zu wandern. So entschied ich mich für eine Wanderung im schönen Toggenburg längs zu den Churfirsten.

Besonders reizvoll ist es hier zu dieser Jahreszeit, weil all die vielen Frühlingskrokusse so zahlreich blühen, das man oft meinen könnte auch hier liege noch Schnee. Das sieht man nur zu dieser frühen Jahreszeit.

Von der Alp Sellamatt her wanderte ich am Fusse der Churfirsten längs entlang Richtung Brisizimmer.

Zurück entschied ich mich auf eine etwas höher liegende Route via Langlitten, Hinterlücheren, hinab nach Alp Sellamatt. Ich kam hier ziemlich an die Grenze, was der Schnee jetzt bereits zuliess am Wandern ohne Schneeschuhe. Über einige Schneefelder in den Schattenpassagen gings aber doch.

Es blühte schon so viel an Enzianen, den bereits erwähnten Krokussen. Soldanellen welche typisch sind dass sie an der Grenze zum schmelzenden Schnee wachsen, Sumpfdotterblumen, Buschwindröschen,  Schlüsselblumen, was das Herz begehrt.

Gerade zu dieser Jahreszeit kann ich diese Wanderung sehr empfehlen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0